Wir bei antea möchten, dass unsere Kunden und Mitarbeiter gut auf sich aufpassen, weshalb wir uns aktuell im Homeoffice befinden. Sie erreichen uns zu den Geschäftszeiten wie gewohnt per Mail und Telefon.

Presse

Konsultieren Sie uns

Als spannender Ansprechpartner werden wir in den Medien regelmäßig zu aktuellen Finanzthemen befragt. Finden Sie hier unsere aktuellen Beiträge.

Für nähere Auskünfte nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Anja Metelmann | 040 – 36 15 71 88 | metelmann@antea.online

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 04. Mai 2020

"In einer Rezession wird eine Hausse geboren!"

Hören Sie die Einschätzung zur aktuellen Lage von antea-Geschäftführer Johannes Hirsch.

"Minuszinsen? Multi-Asset!"

Lesen Sie das antea-Kurzportrait im Handelsblatt.

Zum Artikel

Veröffentlichung vom 28. April 2020

"Die Finanzkrise fällt aus!"

Kommt es wieder so schlimm wie 2008? Oder ist bei dieser Krise alles anders? Warum die Finanzkrise ausfällt, erklärt Johannes Hirsch.

Zum Artikel

Interview vom 09. April 2020

Zuverlässigkeit und Unabhängigkeit gehören zum Profil

antea in der Sonderbeilage €uro spezial zum Thema Vermögensverwaltung.

Beilage der TiAM (Trends im Asset Management) Ausgabe März 2020

Das Coronavirus und individuelle Anlagestrategien

Johannes Hirsch im Interview bei wallstreet.online

Zum Artikel

Newsmeldung vom 26. März 2020

Geduld ist eine Tugend

Interview mit Geschäftsführer Johannes Hirsch im Magazin „Future of Finance – Ihre Zukunft – Ihr Geld“

Beilage der Tageszeitung Die WELT Ausgabe März 2020

Wie Vermögensverwalter in der Coronakrise mit ihren Kunden reden

Geschäftsführer Johannes Hirsch im Interview bei Citywire

Zum Artikel

Newsmeldung vom 20. März 2020

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 20. März 2020

"Krisenstrategie mit Johannes Hirsch: "Profiteur ist der Anleger, der eine gewisse Streuung mit drin hat."

Die Wirtschaft fährt kontrolliert nach unten und Deutschland macht Home-Office. Das bedeutet: mehr Digitalisierung, mehr Netflix, mehr Klopapier. Viele Anleger sind auf der Suche nach den Profiteuren der Coronakrise. Welche Strategie ist dabei am besten?

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 13. Februar 2020

"Coronavirus – ich glaube, dass die Börse schon einen Schritt weiter ist."

Das Coronavirus beschäftigt die Börsen nach wie vor, dennoch wurden zwischenzeitlich neue Rekorde unter anderem im DAX erzielt. Wie könnten die mittelfristigen Auswirkungen aussehen? Hören Sie dazu Johannes Hirsch im Interview.

Coronavirus!  Die große Analyse der Top-Experten.

Wie wirkt sich das Corona-Virus auf die Börse und Wirtschaft aus? Die renommiertesten Finanzexperten Deutschlands geben ihre Einschätzung dazu ab. Was ist wirklich los in Wuhan und China? Wie würde sich ein Crash in China auf unsere Aktien auswirken?

Zum Artikel

Interview vom 30. Januar 2020

"Nicht der Brexit, China zählt!"

Die Januar-Schocks (USA/Iran und Coronavirus) haben an den Börsen nur temporäre Wirkung, beruhigt Johannes Hirsch die Anleger. „Das Coronavirus ist Anlass, nicht Ursache für die aktuelle Marktschwäche“, urteilt der Geschäftsführer des Hamburger Familiy Office antea.

Zum Artikel

Interview vom 30. Januar 2020

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 09. Januar 2020

"Geopolitik, Geldpolitik, Konjunktur: das bringt 2020"

Hören Sie Johannes Hirschs Einschätzung im aktuellen
Börsenradio Interview zum Jahresbeginn 2020.

"Was bringt das neue Börsenjahr?"

Money.de hat bei den besten Finanzprofis Deutschlands nachgefragt! Hören Sie die Einschätzung von Johannes Hirsch neben Börsengurus wie Jens Ehrhardt, Gottfried Heller und Hendrik Leber.

Zum Artikel

Interview vom 23. Dezember 2019

Aktien sind keinesfalls alternativlos

Geschäftsführer Johannes Hirsch in der Sonderpublikation "Geld – Vorsorge, Finanzen, Vermögen".

 

Zum Artikel

Die WELT Ausgabe 05. Dezember 2019

Der Vermögenserhalt steht an oberster Stelle

Interview mit Geschäftsführer Johannes Hirsch im neuen Stiftungsführer-Magazin «Wir tun Gutes»

Stiftungsführer-Magazin Ausgabe Dezember 2019

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 18. November 2019

"Nachhaltigkeit - es fehlt eine eindeutige Definition"

Aus antea-Sicht agiert derjenige nachhaltig, der es im dauerhaften Einklang mit dem Umfeld, den Gesetzen und dem gesunden Menschenverstand tut. Nur so lässt sich langfristig erfolgreich wirtschaften. Doch ab wann ist eine Anlage eigentlich ganz konkret nachhaltig?

"Wieder einmal ausgezeichnet"

Auch in diesem Jahr freut sich Johannes Hirsch über die Auszeichnung von citywire.

antea unter den top 50 Vermögensverwaltern 2019

"Wir haben die Rezession!"

Stimmung schlecht, Kurse trotzdem hoch: Ist die Börse auf einem Irrweg? Johannes Hirsch erklärt, warum wir uns schon lange in einer Rezession befinden!

Zum Artikel

Interview vom 11. November 2019

Langfristiges Konzept statt prozyklischem Hinterherlaufen

Geschäftsführer Johannes Hirsch im ATLAS Stiftungsfonds über zweistellige Renditen, realistische Erwartungen und Vielfalt der Anlageklassen.

ATLAS Stiftungsfonds Ausgabe Oktober 2019

Vorher bedenken, was nachher zählt

In der Sonderpublikation der Süddeutschen Zeitung "Money Times" lesen Sie ein Interview mit Johannes Hirsch.

Süddeutsche Zeitung Ausgabe 17. Oktober 2019

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 07. Oktober 2019

"Trump ist nicht mehr der starke Mann."

Wir haben eine neue Konstellation - Trump steht nun auf der schwachen Seite. Bettelt er so lange, bis er dann doch einen Deal bekommt?

"Fürchtet euch nicht"

Brexit, Italien, Honkong – wovor müssen sich Anleger wirklich fürchten? Dazu Johannes Hirsch auf MONEY.de, dem Portal von FOCUS-MONEY mit Top-Finanzexperten im Interview.

Zum Artikel

Interview vom 19. August 2019

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 13. August 2019

"Edelmetalle haben keine Minuszinsen." Teil 2/2

In diesem zweiten Teil des Börsenradio Interviews erfahren Sie mehr über die Edelmetalle Silber und auch Platin.

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 13. August 2019

"Edelmetalle haben keine Minuszinsen." Teil 1/2

Die Regierungskrise in Rom befeuerte heute neue Euro-Ängste und drückte den DAX. Haben wir neben den trumpschen Zollkrieg, dem chinesischen Währungskrieg und dem Sorgenkind Italien noch ein Argument mehr für Gold? Lohnt sich ein Einstieg noch?

Johannes Hirsch zu Gast bei "Mein Geld TV" am 11. Juli 2019
 

Zusammen mit weiteren hochkarätigen Finanzexperten diskutiert er Wege und Lösungen rund um das Thema "Niedrigzinsfalle".

„Zum Golde drängt doch alles!“

Beim deutlichen Anstieg der Aktien im Juni ist der Rückgang im Mai zu berücksichtigen, aber der Goldpreis sprang um rund zehn Prozent nach oben. Sehen Sie mehr im Monatskommentar von Johannes Hirsch, den wallstreet:online veröffentlicht hat.

Zum Artikel

Newsmeldung vom 12. Juli 2019

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 08. Juli 2019

"Sowohl in der Wirtschaft als auch an der Börse gibt es erhebliche Unterschiede."

Die Rallye der letzten Woche wurde nach den US-Arbeitsmarktdaten gestoppt. Wünscht sich der Markt also nun schwache Konjunkturdaten, um dann auf mögliche Zinssenkungen in den USA zu hoffen? Johannes Hirsch: "Wie in der Wirtschaft ist auch an der Börse zu unterscheiden zwischen zyklischen Unternehmen und denen, die weniger abhängig vom Konjunkturzyklus sind."

„Zauberwort Zinssenkung“

Sehen Sie hier den Videokommentar von antea-Geschäftsführer Johannes Hirsch, der von wallstreet:online veröffentlicht wurde.

Zum Artikel

Newsmeldung vom 14. Juni 2019

H2O neu beim Multi-Asset-Fonds antea

Die Fondsboutique H2O ist nun beim Multi-Asset-Fonds antea im Bereich Absolute Return tätig. Lesen Sie mehr in unserer Pressemitteilung.

Zum Artikel

Newsmeldung vom 05. Juni 2019

"China will noch viel mehr!"

Erst wurde der Handelskrieg USA-China von Trump angezettelt, dann sah es nach einer Beilegung aus, bevor er erneut hochkochte. Wie geht es nun weiter? Worum geht es tatsächlich dabei? Diese Fragen erhielt Johannes Hirsch im aktuellen Interview auf MONEY.de.

Zum Artikel

Interview vom 27. Mai 2019

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 16. Mai 2019

Die Berkshire Hathaway Hauptversammlung - Johannes Hirsch war dabei: "Das hat schon ein bisschen was von Heiligenverehrung!"

Die große Show bei Berkshire Hathaway oder auch das "Woodstock der Kapitalisten", war es so ein bisschen die Abschiedsshow von Warren Buffett? Interessant: Das Aktien-Depot von Warren Buffett macht nur 40 Prozent des Portfolios aus, weitere 40 Prozent sind Private Equity. Und welche Eindrücke gab es darüber hinaus?

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 23. April 2019

Family Offices sind die Königsklasse der Vermögensverwaltung. Immer mehr reiche Deutsche überlassen ihr Vermögen nicht den Banken, sondern kümmern sich mit Family Offices selbst darum. Denken die oft eine Generation weiter? Was können wir davon lernen?

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 06.März 2019

Die Aktien des Dividenden-Modells von Johannes Hirsch - "6 Dividenden-Kriterien sind uns wichtig!"

Dividenden-Strategien gibt es viele, der Vermögensverwalter Johannes Hirsch von Antea hat ein Dividenden-Modell für Anleger parat, die aus der "festverzinslichen Ecke kommen". Mit im Depot zum Beispiel: Royal Dutch Shell, GlaxoSmithKline, Novartis, Roche, Allianz, AXA, Iberdrola, Red Electrica, BASF, Siemens. Keine RWE, was ist mit der Post? "Wir legen maximal 5 % des Kapitals in eine Aktie an."

Schmiert Italien ab, kollabiert das EZB-System.

„Wenn Italien abschmiert, bricht das System der EZB zusammen“, warnt Johannes Hirsch, Geschäftsführer des Vermögensverwalters Antea. Er hofft aber darauf, dass der Pragmatismus der Europäischen Zentralbank (EZB) auch das Italien-Problem lösen kann. 

Zum Artikel

Interview vom 04.März 2019

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 31. Januar 2019

Die meisten Fondsmanager auf dem Fondskongress 2019 zeigen sich eher defensiv. Fazit: überwiegend verhaltene Stimmung – Johannes Hirsch: "genau das stimmt mich positiv." Welche Faktoren könnten helfen? "Ich könnte mir vorstellen, dass wir eine Einigung bekommen im Handelskonflikt, weil Trump das benötigt. Das wäre natürlich ein wunderbarer Anlass, dass Kurse nach oben gehen können." Wo investiert Johannes Hirsch gerade? "Das ist da das Interessante: ich tendiere dazu, dass es aufwärts geht. Aber was ist, wenn es anders kommt? Wenn Sie nicht wissen was ist, müssen Sie für beide Szenarien aufgestellt sein." Ist Cash nicht gerade King? "Die, die sagen: Cash is King, wollen ja auch noch einstiegen und werden einsteigen. Und die treiben die Kurse dann nach oben. Deswegen ist es wichtig, jetzt investiert zu sein".

„Historische Ereignisse 2018“

Ob Dow Jones, Dax, Gold oder Ölmarkt, 2018 boten sie eine „hochinteressante“ Melange ans Besonderheiten - Ein Rückblick auf 2018 mit Ausblicken auf 2019.

Zum Artikel

Wallstreet Online 24. Januar 2019

"Jahresprognose 2019: Wohin mit meinem Geld?"

2018 war ein schwieriges Jahr für Anleger. Mit 89 Prozent aller Anlageklassen verbuchte man laut Deutscher Bank bis Anfang November Verluste. Und in den Wochen danach lief es auch nicht besser. Selbst manche Profis hatten offensichtlich kein Rezept gegen den Abschwung.

Zum Artikel

Interview vom 21. Dezember 2018

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 17. Dezember 2018

Statt über eine Weihnachtsrallye sprechen wir am Ende des Börsenjahr 2018 über eine Korrektur und Jahrestiefniveaus. Johannes Hirsch und sein Fazit: "Das Jahr 2018 war enttäuschend." Doch wird 2019 besser? Immerhin häufen sich die Warnungen vor einer Rezession. Auf der anderen Seite erwarten viele Marktteilnehmer auch, dass die Rallye nach 2019 verschoben wird. Im Interview blicken wir auf den Worst Case und den Best Case.
 

Da kommt noch einiges auf uns zu!

Die Börse gleicht dieser Tage einer Achterbahn. Und das rasante Auf und Ab wird uns wohl noch eine Weile begleiten. Johannes Hirsch, Geschäftsführer des Vermögensverwalters Antea, möchte jedenfalls keine Entwarnung geben.

Zum Artikel

Interview vom 11. Dezember 2018

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 02. November 2018

Wo stehen wir an den Börsen nach der Korrektur? Ist sie vielleicht noch gar nicht vorbei? Einstiegschance oder fallendes Messer? Johannes Hirsch bezieht die Position Einstiegschance: "Wer auf den aktuellen Kursen einsteigt, wird noch etwas weiter Freude daran haben können." Welche Rolle spielen die Tech-Werte? Annäherung im Handelskonflikt, Konjunkturdaten wie der US-Arbeitsmarkt, die Berichtssaison - Welche Faktoren könnten für steigende Kurse sorgen?

Die hohe Kunst, Vermögen zu sichern

Unabhängige Vermögensverwalter haben sich als langfristige Alternative zur Bank etabliert. Ihr Können steht nicht nur vermögenden Anlegern zur Verfügung: Fonds von Vermögensverwaltern sind gerade in der jetzigen Marktlage auch bei Kleinanlegern gefragt.

26. September 2018 - Sonderveröffentlichung Hamburger Abendblatt

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 25. September 2018

Der DAX hält sich zurück vor der Fed-Sitzung am Mittwoch. Doch sind von dort überhaupt Überraschungen für den Markt zu erwarten? "Bei Äußerungen, die von der Erwartung abweichen, ist auf jeden Fall Überraschungspotenzial drin." Ist vielleicht sogar ein Start der Jahresendrallye möglich? Johannes Hirsch sieht neben dem Aktienmarkt die größeren Chancen momentan bei den Industriemetallen: "Ich könnte mir vorstellen, dass das Ausmaß der Bewegung nach oben größer ist als bei den Aktien." Hier alle Hintergründe.

Gold steht vor einem großen Comeback

Der Dax müht sich darum, die Marke von 12 000 Punkten zu halten. Und was macht der Dow? Marschiert weiter in Richtung eines neuen Allzeithochs. „Eine so große Divergenz zwischen Dax und Dow hat es noch nie gegeben“, wundert sich Johannes Hirsch, Geschäftsführer der Antea.

Zum Artikel

Interview vom 17. September 2018

Was machen Sie seit der Lehman-Krise anders?

Johannes Hirsch und fünf weitere Vermögensverwalter erzählen von ihren prägendsten Erinnerungen an die Zeit der Finanzkrise rund um die Pleite von Lehman Brothers 2008

Zum Artikel

14. September 2018 dasinvestment.com

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 16. August 2018

Die Börsen erholen sich am Donnerstag, die türkische Lira auch. Kommt jetzt die Erholung für die Börsen? Johannes Hirsch ist zumindest für das Gesamtjahr optimistisch. "Wir werden im Gesamtjahr wieder höhere Kurse sehen." Eine große Rolle haben aktuell die Währungen gespielt: Euro und Dollar während der Berichtssaison, Yuan und türkische Lira aktuell als Faktor für die Kurse - vor allem in den Emerging Markets. "Währungen spielen eine größere Rolle, als manch einer noch vor einigen Wochen dachte." Warum aber springt das Gold nicht an? Und welche Strategie hat Johannes Hirsch mit seinem Multi Asset Ansatz in einer Phase, in der alle Assetklassen fallen?

antea sieht gute Gelegenheit für Goldeinstieg

Johannes Hirsch sieht bei rund $1200 je Unze eine gute Einstiegsgelegenheit, da Anzeichen für eine Trendwende und Kursanstieg gegeben sind.

Zum Artikel

10. August 2018 citywire

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 4. Juli 2018

Johannes Hirsch: "Im Jahresausblick erwartete ich ein durchwachsenes Jahr 2018, was wir vielleicht mit einer schwarzen Null beenden werden. Dabei bleibe ich. Die Fondsmanager können sich mühen, aber sie können nicht zaubern. Bei uns im Norden vergleiche ich das mit den Seglern: Wir können nicht bestimmen, woher der Wind kommt, wir können uns nur auf den Wind einstellen. Warum ist Gold so schwach? Umgekehrt gefragt: Warum steigen die FANG-Aktien (Facebook, Amazon, Netflix und Alphabet (Google)) so stark weiter? Genau die umgekehrte Situation haben wir bei Gold. Die Kurse fallen, weil sie fallen. Deshalb sehe ich da Einstiegskurse!"

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 21. Juni 2018

Johannes Hirsch: Warum Vermögensverwalter auch an Private Equity denken sollten. Johannes Hirsch macht sich auf dem Funds Excellence Kongress in Frankfurt dafür stark, dass Vermögensverwalter auch Private Equity berücksichtigen sollten. Vorteile: "Wir haben den Charme, dass es nicht mit dem täglichen Börsen Auf und Ab hin und her geht." Wenig Volatilität, aber dennoch eine gute Rendite. Bedeutet Private Equity also weniger Sorgenfalten? "Es kommt immer drauf an: wer managt das Ganze?" Worauf ist zu achten und kann das auch der Privatanleger?

"Starkes Star-Ensemble"

FOCUS-MONEY mit einer umfangreichen Vorstellung und Besprechung des antea-Fonds und seiner Entwicklung über die letzten zehn Jahre.

FOCUS-MONEY 25/2018

Johannes Hirsch im Börsen-Radio-Interview am 29. Mai 2018

Johannes Hirsch: "Es gibt Dinge, die wir können und Dinge, die wir nicht können. Und Dinge, die wir nicht können, sind die Kurzzeit-Tradings. Wenn der Mix stimmt, dann haut es auch das Portfolio nicht durcheinander. Wie viele Immobilien gehören dazu? Ich bin ein großer Anhänger von Immobilien, das Problem ist einfach der Preis. Ich bekomme es ja mit, was im Immobilienmarkt in Hamburg passiert, noch schärfer ist es ja in München. Unbedingt Gold mit berücksichtigen! Wichtig ist auch zu sagen, ich bin nicht nur in Aktien investiert, was uns viel Freude gemacht hat, sind die Rohstoffe."

Fondsneuling sagt Minizinsen den Kampf an

Zum Artikel

7. Mai 2018 – FONDS professionell

Diversifikation – bei sachgemäßer Anwendung immer bewährt

Johannes Hirsch im Gespräch mit dem Stiftungsatlas über die Vielfalt der Anlageklassen, einen neuen Fonds für Stiftungen sowie Diversifikation.

Stiftungsatlas Ausgabe April/Mai 2018

 

Gern stellen wir Ihnen das antea-Leistungsspektrum in einem persönlichen Gespräch vor.

Kontakt aufnehmen

Mein Geld TV

antea: Herr Johannes Hirsch -Geschäftsführer antea im Interview mit Isabelle Hägewald von Mein Geld.

Zur Presseübersicht

Börsen Radio

Johannes Hirsch im Interview beim Börsen Radio.

Zur Presseübersicht

Pressemitteilungen

antea-Nachrichten zu den Entwicklungen auf den Finanzmärkten, zur Wirtschaft und den Kapitalanlagen.

zu den Beiträgen