int(1110)

Die Investmentfonds der antea

»Wir können Ihnen drei unterschiedliche Investmentfonds aus dem Hause antea anbieten. Den mehrfach ausgezeichneten antea-Fonds mit seinem ausgewogenen Ansatz, unseren flexibler ausgerichteten Fonds antea Strategie II und unseren ausschüttungsorientierten antea Einkommen Global.«

Ihr Johannes Hirsch

Unsere drei Fonds verfolgen einen vermögensverwaltenden Managementansatz, dessen Ziel es ist, durch Diversifizierung der Anlageklassen und breiter Streuung des Risikos, einen stetigen Wertzuwachs zu erreichen. Die Investitionen erfolgen in Anlageklassen, die so wenig wie möglich miteinander korrelieren. Somit genießen Sie die bestmögliche Risikostreuung über eine einzige Anlage.

Mit den antea Investmentfonds erwirbt der Anleger durch seine Geldanlage Anteile am Fondsvermögen.

Vorbild dieses innovativen Konzeptes sind die Stiftungsfonds der Yale-Universität in den Vereinigten Staaten, die sich in den letzten 30 Jahren mit stabilem Wertzuwachs bewährt haben.

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit sich näher zu unseren Fonds zu informieren:

Nach einer alten Börsenregel ist der September ein guter Monat, um an den Börsen zu investieren. Aber ist das auch in diesem Jahr ein guter Gedanke? Was spricht dafür? Was dagegen?

Gern stellen wir Ihnen das antea-Leistungsspektrum in einem persönlichen Gespräch vor.

Kontakt aufnehmen

Tageskurse

Factsheet Download




Twitter Tweets von @anteafonds
30.09.22
#Nike leidet unter Lieferkettenproblemen und dem starken Dollar, so fällt der Quartalsgewinn gegenüber dem Vorjahr um 22%. Kurs jetzt vorbörslich –10%. In antea-#Fonds nicht enthalten
Zum Tweet
29.09.22
Aufgrund der Zahlen am Morgen für NRW bereits zu befürchten: Die #Inflation in D erreichte für September wohl die Marke von 10%. Obwohl dies von der #Bundesbank avisiert wurde, verlieren die Kurse 10-jähriger Bundesanleihen weitere 1%
Zum Tweet
28.09.22
Eigentlich nicht erstaunlich, aber dennoch bemerkenswert: Die Konsumlaune der Deutschen erreicht wegen schwacher #Konjunkturerwartungen und steigender #Energiekosten ein Rekordtief.
Zum Tweet